Empfehlung der Initiative baubiologie.management - bbm.haus:

Das gesunde Haus wird auch durch optimale Haustechnik abgerundet. SIBLIK SmartHome überzeugt durch seine umfassende Beratung und passgenauen Lösungen für jede Größenordnung von Bauprojekten.
Erst das Zusammenspiel von Haustechnik und Energiebereitstellung bringt ein Haus oder eine Wohnung so richtig in Schwung. Bis hin zur sauberen Luft und Heizung.
Energie sparen darf niemals auf Kosten des Wohnkomforts gehen. Moderne Technik, sinnvoll eingesetzt und bedürfnisgerecht verbaut, hilft dem Benutzer und auch der Umwelt.
SIBLIK punktet dabei mit professioneller Beratungstätigkeit in ganz Österreich.  

Besonders empfehlenswert ist ein Besuch im SIBLIK SmartHome Flag Store in Graz (Shopping Center West). Dort können Sie viele SmartHome Anwendungen direkt an Funktions-Beispielen sehen und bei bester Erstberatung sich mit dem umfassenden Thema SmartHome vertraut machen. Wo finden Sie den Store? Hier geht es zum Lageplan...



DI (FH) Alfred Pichsenmeister,
SIBLIK SmatHome


"Mit einem SmartHome denken wir auch an die Zukunft. Wenn man vielleicht durch eine Sportverletzung kurzfristig nicht ganz so mobil ist wie man es eigentlich sein möchte oder wenn wir an die Zeit denken, wo wir schon älter sind aber so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben wollen. Intelligent eingesetzte SmartHome Technologien machen Das gesunde Haus rundum zur lebenswerten Wohlfühloase. Baubiologie und Technik ergänzen sich ideal."
Foto: bbm Archiv

Egal ob große Villa oder kleines Haus - SIBLIK SmartHome hat die passende Lösung für Ihr Bauprojekt.


Bei jedem Wetter wohl fühlen - mit intelligenter Haustechnik und Komfortraumlüftung passt es zu jeder Jahreszeit.

Fotos: SIBLIK SmartHome (2)

Mehr Infos auf unserer Homepage

SIBLIK SmatHome
Verkaufsbüro Graz
Gradnerstraße 111
A-8054 Graz
Tel.: +43 316 289 891 0
graz@siblik.com

www.siblik.com

SIBLIK SmartHome Shop Graz
Weblinger Gürtel 25
A-8054 Graz
Tel.: +43 676 830 06 805
shop-gcw@siblik.com

Weitere Niederlassungen unter:
www.siblik.com/kontakt

Das gesunde Haus ist eine Wohlfühloase. 

Was zeichnet diese Wohlfühloase aus, was macht es so einzigartig?

Das gesunde Haus ist mehr als seine Hülle und seine baubiologischen Baustoffe, es definiert sich vor allem durch seine Vorzüge in allen Lebenslagen, smarte Technologien, deren Anwendungen und Komfort rund um die Uhr. Es ist ein richtiges SmartHome.

Raumluftqualität durch intelligente Belüftungssysteme:
Eine Komfortwohnraumlüftung sorgt als  Intelligentes Belüftungssystem für permanenten Luftaustausch und gesunde Frischluft in allen Räumen. Die CO2 – Konzentration wird in den Räumen überwacht und je nach Bedarf mehr oder weniger Frischluft eingebracht. Dadurch wird sichergestellt, dass die Raumluftqualität immer im „grünen“ Bereich – unter 1.000 ppm – zu liegen kommt.

Je besser ein Raum belüftet wird, umso geringer ist die Aerosolbelastung. Eine Komfortlüftung, die ja immer mit 100 % Frischluft und nie mit Umluft betrieben wird, kann daher einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der Ansteckungen in Innenräumen liefern. Gerade in Zeiten von Corona ist dies ein zusätzlicher Vorteil einer Komfortwohnraumlüftungsanlage (KWL).

Eine KWL kann aber noch viel mehr. Durch den eingebauten Wärmetauscher wird eine Menge Energie und somit auch bares Geld gespart. Im Winter wird die kalte, frische Luft vorgewärmt und im Sommer vorgekühlt und in der Pollenzeit bleiben die Pollen dort, wo sie hingehören, im Freien.   

Smarte Beschattung durch smarte Elektrotechnik: 
Unsere Sommer werden spürbar wärmer, es muss aber nicht immer gleich eine Klimaanlage für das Erreichen von Komforttemperaturen eingebaut werden. Ein intelligentes Beschattungssystem bringt so viel Licht wie möglich aber nur so viel Sonnenenergie wie erforderlich in die Wohnräume. Je nach Witterung und Lichtverhältnissen werden Jalousien oder Rollläden automatisch gesteuert und folgen dabei dem Sonnenstand.  Es werden nur jene Fassadenseiten beschattet, die auch von der Sonne bestrahlt werden.

Wenn man es richtig komfortabel haben möchte, dann werden bei Einbruch der Dunkelheit alle Jalousien oder Rollläden automatisch runtergefahren und bei Tagesanbruch wieder hochgefahren. Die Schlafräume wird man beim Hochfahren ausklammern, man möchte im Hochsommer ja nicht schon um 5:00 Uhr geweckt werden. Das verstehen wir unter smarter Beschattung im SmartHome.

Behaglichkeit und Komforttemperaturen:
Für die Behaglichkeit oder besser für Komforttemperaturen im Winter sorgt eine hocheffiziente Wärmepumpe mit einer Flächenheizung, diese kann im Sommer auch zur Kühlung eingesetzt werden, sollte die Beschattung an langen Hitzeperioden nicht mehr ausreichen. Das Warmwasser für alle Einsätze im Bad und Haushalt wird von der Wärmepumpe gleich kostengünstig miterzeugt, unter Zuhilfenahme der  hauseigenen Photovoltaikenergie eine richtig smarte Lösung.

Energieerzeugung, Energieeinsparung, Behaglichkeit: 
Zu einem SmartHome gehört natürlich auch der sorgsame Umgang mit Energie. Eine Photovoltaikanlage am eigenen Haus bringt die grüne Energie ins Gebäude, reduziert die Stromkosten und kann im Falle eines Stromausfalles mit einem Speicher das Wohnhaus mit Notstrom versorgen. Der Speicher kann aber auch in den Nachtstunden das Wohnhaus mit der gespeicherten Sonnenenergie versorgen.

Smarte Technologie trägt wesentlich zur Energieeinsparung bei:
Intelligente Regelungen vernetzen beispielsweise die Photovoltaikanlage mit der Wärmepumpe, stellen sicher, dass in jedem Raum die gewünschte Raumtemperatur vorherrscht und sorgen für die richtige Lichtstimmung im ganzen Haus.

Smarte Elektroinstallation und Regelung: 
Mit einem KNX-Bussystem ist man immer auf der sicheren Seite. Über 500 Hersteller sprechen die gleiche Sprache. Sicherheit bedeutet aber auch, dass dieses System  ohne Internetanbindung die volle Funktion besitzt. Sicherheit kann aber auch bedeuten, dass beim Hausverlassen per Tastendruck alle Verbraucher, die nicht eingeschaltet sein müssen auch wirklich ausgeschaltet sind, die Beschattungsregelung von nun an das „Denken“ übernimmt oder aber, dass beim Schlafengehen die Schlafräume netzfreigeschaltet werden (E-Smogvermeidung) und alle Lichtquellen im Haus ausgeschaltet werden.

Schutz vor Wasserschäden:
Sensible Bereiche – zum Beispiel Wirtschaftsraum mit Waschmaschine oder Küche mit Geschirrspüler – sind nie vor einem möglichen Wasserschaden gefeit. In diesem Fall erkennen Sensoren die Gefahr und stoppen sofort die Hauptwasserzufuhr um Schäden zu vermeiden.

Sicher auch in Abwesenheit:
Und wenn es einmal in den Urlaub oder nur auf ein verlängertes Wochenende geht, dann wird die Anwesenheitssimulation aktiviert und niemand kommt auf die Idee, dass alle außer Haus sind, einfach smart.


Kein Corona im Klassenzimmer
Dank richtiger Belüftung ...

Infos bei
DI (FH) Alfred Pichsenmeister unter
graz@siblik.com

Center West Graz - Autobahnabfahrt Graz West

So finden Sie unseren SmatHome Store. Zum Vergrößern anklicken.